Geigerzähler kaufen – Sicherheit für das unkalkulierbare Nuklearrisiko

Früher wurden Geigerzähler im Handel nicht groß nachgefragt. Aufgrund der atomaren Bedrohung in Japan hat sich aber auch das Bewusstsein in Europa quasi über Nacht gewandelt.

Somit sind die Nachfrage und der Absatz von Geigerzählern ist von einen Tag auf den anderen um ein Vielfaches gestiegen.

Produkte zum Thema Atom Energie – Geigerzähler online bestellen

In manchen Ländern sind Geigerzähler derzeit sogar komplett ausverkauft bzw. schwer zu bekommen, hierbei empfiehlt es sich einen Geigerzähler online zu bestellen.

Wer noch auf der Suche nach einem Geigerzähler ist, kann diesen online bestellen. Einige Hintergrund Informationen und Details zum Thema Geigerzähler bekommen Sie auf diesen Seiten.

Geigerzähler bietet Schutz gegen nukleare Schäden

Die Reaktorunfälle in Japan haben gezeigt, dass das so genannte Restrisiko jederzeit unvermutet eintreten kann – und zwar mit fatalen Folgen für Mensch und Umwelt. Atomunfälle sind aus vielfältigen Gründen besonders gefährlich: Eine radioaktive Verstrahlung ist unsichtbar, lautlos und kann im wahrsten Wortsinn nicht wahrgenommen, geschweige denn begriffen werden. Bei einer akuten, hochgradigen Nuklearbelastung tritt der Tod nicht selten bereits nach wenigen Stunden bis maximal einigen Tagen ein. Diese Form wird als Strahlenkrankheit bezeichnet.

Geigerzähler Gamma Scout

Geigerzähler Gamma Scout

Daneben können aber auch erst nach vielen Jahren oder sogar nach Jahrzehnten schwere Erkrankungen die Folge einer überdurchschnittlich hohen radioaktiven Belastung sein. Die einschlägigen Statistiken sind von einem sprunghaften Anstieg von Schilddrüsen- und Lungenkrebs gezeichnet. Kinder leiden in Folge einer Kontaminierung mit den radioaktiven Strahlen häufig an Leukämie. Dass die unmittelbare Umgebung einer Atomunfalls außerdem für viele Jahrtausende unbewohnbar bleibt, verdeutlicht die Gefährlichkeit der Nuklearstrahlung.

Dennoch setzen vor allem die Industriestaaten auf Atomstrom. Die besorgte Bevölkerung hat zwar keine wirksamen Möglichkeiten, sich im Ernstfall effektiv gegen eine gesundheitsschädigende Strahlenbelastung zu schützen, dennoch sollten einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Dazu zählt vor allem der Kauf eines geeigneten Strahlungsmessers. Ein solches Gerät – allgemein als „Geigerzähler“ bekannt – ermöglicht ein frühzeitiges Verlassen des radioaktiv verseuchten Gebietes.

Strahlenmessgeräte für den privaten Einsatzbereich

Beim Geigerzähler kaufen sollte eine Privatperson allerdings einiges beachten. Dazu zählt zum Beispiel, dass ein solcher Ionen-Strahlungsmesser nicht erst dann erworben werden sollte, wenn Gefahr in Verzug ist. Die jahrzehntelange Erfahrung mit Tschernobyl oder anderen atomaren Störfällen zeigt, dass in solchen Krisenperioden ein Run auf Geigerzähler stattfindet. Die Folge davon ist im besten Fall eine äußerst begrenzte Auswahl und im schlimmsten Fall sind die auch als Geiger-Müller-Indikatoren bezeichneten Geräte überhaupt nicht mehr erhältlich.

Im Allgemeinen werden diese Messgeräte für ionisierende Strahlung hauptsächlich direkt in Kernkraftwerken eingesetzt. Beachtet werden muss allerdings, dass der Strahlenmesser in der Lage ist, die gefährlichen Beta- und Gamma-Strahlen zu messen und nicht nur Röntgenstrahlen. Diese Spezialgeräte kosten bis zu 20.000 Euro und sind bereits aus diesem Grund für private Haushalte uninteressant. Für diesen Einsatzbereich hält der Markt allerdings kleinere und weniger komplexe Geigerzähler bereit. Erhältlich sind diese wichtigen Komponenten für einen möglichst effektiven Strahlenschutz im Baumarkt sowie im Elektrofachhandel.

Die Kosten für die Privatmessgeräte belaufen sich im Schnitt auf eine Summe von rund 300 bis 500 Euro. Allerdings wechseln Geigerzähler in Ausnahmefällen auch für weniger als 100 Euro den Besitzer, während für besonders hochwertige Modelle bis zu über 1.000 Euro investiert werden können. Ein Hauptaugenmerk sollte dabei auf die Kompaktheit des Strahlenmessers gelegt werden. Konkret bedeutet dies, dass der Radioaktivitätsmesser für den privaten Gebrauch prinzipiell trag- und damit leicht transportierbar und auch nicht zu schwer sein sollte.

Geigerzähler gehören seit Tschernobyl in jeden Haushalt!

Damit ist gewährleistet, dass der Geigerzähler sowohl im Wohnbereich als auch im Garten optimal verwendet werden kann. Außerdem empfiehlt es sich, dass man auch die Lebensmittel vor dem Verzehr regelmäßig mithilfe eines Strahlungsmessgerätes auf ihre Strahlungsbelastung hin überprüft.

In dieser Hinsicht stellt für den europäischen Bereich weniger die aktuellen Atomunfälle sowie deren Auswirkungen in Japan ein Risiko dar. Allerdings weisen viele Nahrungsmittel in unseren Breiten eine überdurchschnittlich hohe radioaktive Belastung auf. Es handelt sich dabei um ein „Erbe“ des Reaktorunfalls von Tschernobyl im Jahre 1986. Betroffen sind vor allem Pilze sowie Wildtiere.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich die Bevölkerung immer der potenziellen Gefahr bewusst sein, die von einem Atomkraftwerk – selbst wenn es sich nicht in der unmittelbaren Umgebung befindet – ausgeht. Vorsorge bedeutet in diesem Fall eine Investition in einen zuverlässigen Strahlungsmesser für radioaktive Stoffe. Ein Geigerzähler gehört zu den unverzichtbaren Komponenten eines wirksamen Strahlungs- und damit Gesundheitsschutzes.

Markenhersteller garantieren exakte Messergebnisse

Aber wie zuverlässig sind Geigerzähler überhaupt? Generell handelt es sich bei den Strahlenmessgeräten um äußerst exakte Geräte, die genaueste Ergebnisse liefern. Diese Antwort gilt aber vor allem für hochwertige Markenprodukte renommierter Hersteller. Ein Orientierungspunkt für den privaten Verbraucher ist in dieser Hinsicht, dass der Produzent des Geigermessergerätes seiner Wahl auch Radioaktivitätsmessgeräte für eine professionelle Verwendung in Kernkraftwerken entwickelt und herstellt.

Der Kauf eines Geigerzählers zahlt sich für eine Privatperson also lediglich dann aus, wenn er sich für ein Präzisionsgerät entscheidet. Ein billiger Strahlenmesser kann eine Fehlinvestition mit weitreichenden Folgen für Gesundheit und Leben darstellen. Außerdem ist es enorm wichtig, dass die Messwerte auf dem Geiger-Müller-Indikator auch von einem Laien problemlos abgelesen und in der Folge korrekt interpretiert werden können.

Wer sich einen Geigerzähler kauft, der sollte den Ratschlägen der Experten Folge leisten: Diese empfehlen, dass ein Protokoll über die Messwerte geführt werden soll. Diese Maßnahme ermöglicht ein zeitnahes Erkennen eines akuten Anstiegs der gefährlichen radioaktiven Strahlungen und die geeigneten Maßnahmen können somit im nuklearen Notfall sofort in Angriff genommen werden.