Taifun “Wipha” steuert auf Fukushima zu

Share Button

Taifun “Wipha” könnte mit bis zu 200 km/h über das Atomkraftwerk Fukushima Japan fegen. Seit Jahren gab es keinen so starken Taifun in Japan. Laut Prognosen könnte der Sturm am Mittwoch die Hauptstadt Tokio wie auch Fukushima treffen. Gewarnt wird vor sintflutartigen Regenfällen und stürmischem Wind.

Laut Nachrichtenagentur Jiji könnten insgesamt 350 Inlands- und Langstreckenflüge ausfallen, damit wären mehr als 30.000 Passagiere davon betroffen. Außerdem riet sogar der Autohersteller Nissan seinen Angestellten, am Mittwoch zu Hause zu bleiben.

Ein Sprecher der Betreiberfirma Tepco hat versichert, dass im AKW Fukushima alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Weiters sind die Arbeiten am Atomkraftwerk, aus dem in den letzten Wochen ständig radioaktiv verseuchtes Wasser austrat, unterbrochen worden.

Share Button
Redaktion

Author: Redaktion

Share This Post On